Schrift und die Welt in Frage stellen - mit Miriam H. Auer

***

12. Juni 2018: Miriam H. Auer wird mit dem Theodor Körner Förderpreis für ihr in Arbeit befindliches

drittes Romanprojekt VIOLENT DANCING ausgezeichnet,

das im Winter 2019/20 als Buch erscheinen wird.

***

»Wo habe ich die Tierin verloren?«

 

(Zeile, Welle, Frage aus KNOCHENFISCHE, Miriam H. Auer. Edition Meerauge. 2017)

Miriam H. Auer (Foto by Eva Asaad)

 

 

[...] Das Zebra kann nur ein Kunststück, aber

das reicht für ein Leben, Stutenmilch

einer Unzähmbaren wird abgefüllt

für niemanden [...]

 

( aus dem Gedicht »Animalprint«, Miriam H. Auer 2018,

04.07.2018: Animalprint begleitet von Zeichnungen, (c) Miriam H. Auer )

 

 

~

 

 

[...] wenn du den Kohlestift ansetzt und dich einträgst

als menschförmiges Halbdunkel

geworfen in das Fensterkreuz [...]

Hast du dich mit Haarspray unsterblich gemacht?

 

(aus dem Gedicht »Cruz«, Miriam H. Auer 2017,

29.03.2017:

https://www.fixpoetry.com/texte/text-des-tages/miriam-h-auer/cruz )

- Self-portrait of the artist at odds with her selves -

[...] Jemand kommt von ungefähr,

flammt an beiden Enden

Kerzenmenschen -

doppelt vom Aussterben bedroht. [...]

 

(aus dem Gedicht »Hartes Wasser«, Miriam H. Auer 2016,

27.06.2016:

https://www.fixpoetry.com/texte/text-des-tages/miriam-h-auer/hartes-wasser )

 

 

_________

 

 

Knochenfische

 

»Zwischen Melancholie und Malerei,

Ballett und Headbangen, Scherbenfischen und Zerbadeten ...

In Miriam H. Auers neuem Roman geht es um Kinder.

Um Kinder, von denen kaum jemand weiß. Um verlorene,

innere und tobende Kinder, um Namen und ihre Bedeutung

und nicht zuletzt um eine lebenswerte Zukunft

von waschechten Antihelden in einer Welt

voller Trugbilder und Kontrollinstanzen ...«


»Leben ist die Normalität. Leben ist der Wahnsinn.«

 

http://www.meerauge.at/die_reihe/knochenfische

 

Leseprobe

 

Presseinfo

 

ISBN: 978-3-7084-0579-7

 

Rezensionen zu Knochenfische (Roman, erschienen Ende März 2017):

 

Auszug aus der Knochenfische-Rezension von Jasmina Driller, am 30.06.2017 erschienen auf booknerds.de:

»„Knochenfische“ ist ein wunderbar gefühlvolles, kluges und ebenso humorvolles wie melancholisches Buch, das Sprachliebhaber in Verzückungsstürme ausbrechen lässt. Ein Buch, das nachklingt, zum Nachdenken anregt und sich auf philosophische Weise mit einem schwierigen, höchst emotionalen Thema auseinandersetzt. Der Roman ist keine leichte Kost für zwischendurch. Er ist anders, sehr speziell und man muss sich auf die Erzählweise und die ungewöhnliche Themenbewältigung einlassen. Wenn man das tut, liest man hier einen ganz besonderen, literarischen Schatz, der eine wahre Verneigung vor der deutschen Sprache ist.«

Die gesamte Rezension finden Sie hier:

https://www.booknerds.de/2017/06/miriam-h-auer-knochenfische-buch/

 

http://www.meerauge.at/die_reihe/knochenfische Knochenfische. Roman. Edition Meerauge. Erschienen am 30. März 2017
Knochenfische. März 2017.

HINTER DER ZEIT. Umnachtungsnovelle. Das Romandebüt. Edition Meerauge, Oktober 2014.

                KNOCHENFISCHE. Der zweite Roman. Edition Meerauge, März 2017.

Songs: EP KÖRPERMILCH - Die Songs zum Roman Knochenfische. März 2017.

Debütroman HINTER DER ZEIT (2014, Edition Meerauge/Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt/Ktn./Österreich)

 

 

... beim DREIGOSCHENOPA;

HINTER DER ZEIT:

 

-  Förderungspreis für Literatur des Landes Kärnten 2015

-  Shortlist des Literaturpreises ALPHA 2016

 

Lesung aus HINTER DER ZEIT, 05.03.2015, Musilhaus Klagenfurt

 

 

»Es ist Morgen. Ich werfe lange Schatten. Zeit vergeht.

Etwas passiert. Es ist Abend. Ich werfe lange Schatten. Fang (mich) auf!«

(Rübe Felsbrau in: HINTER DER ZEIT)

 

März 2017: KNOCHENFISCHE. Roman von Miriam H. Auer. Edition Meerauge.

 

 

»Im späten Herbst kommen die

frühen Kinder ...«

»Wo habe ich die Tierin verloren?«

(aus: KNOCHENFISCHE)

 

zu Neuem/Kommendem

 

zu den literarischen Publikationen

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Miriam H. Auer